Themen

Rechte Zeitungen

Themen

Aktiv gegen rechte Zeitungen

Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen - Unter diesem Titel ist in Kooperation zwischen dem apabiz und der ver.di-Jugend eine Handreichung erschienen. Die Publikation hat einen inhaltlichen und einen praxisorientierten Teil, denn Ziel ist es, "nicht nur das notwendige Hintergrundwissen, sondern auch praktische Tipps und einen Aktionsplan [zu liefern], um [...] vor Ort aktiv werden zu können: Gegen extrem rechte Zeitungen und Zeitschriften im Handel genauso wie auf dem (Berufs-)Schulhof." 

So werden zunächst in kurzen Porträts die gängigsten extrem rechten Zeitungen und Zeitschriften vorgestellt, die im freien Verkauf erhältlich sind - von den neonazistischen Zuerst! und Deutsche Stimme über die neurechte "Junge Freiheit" bis hin zur etwas aus dem Rahmen fallenden "Compact". Die "Compact" kann zwar nicht explizit der extremen Rechten zugeordneten werden, weist aber durchaus inhaltliche Schnittmengen auf. Darüber hinaus werden kostenlose neonazistische Regionalblätter und Jugendzeitschriften thematisiert.

Im zweiten Teil werden dann nützliche und notwendige Tipps gegeben, um selber im Alltag aktiv gegen diese Zeitungen/Zeitschriften vorzugehen. Die Handreichung liegt ausschließlich in elektronischer Form vor, und Ihr findet/Sie finden sie im Anhang. Sie kann und soll weiter verbreitet und natürlich genutzt werden.